Feuerwehr Mickhausen hat neue Kommandanten

Mickhausen, den 13. 05. 2022

Wachablösung an der Spitze der Mickhauser Feuerwehr: Alexander Holland und Sebastian Reiter sind die neuen Kommandanten.

VON WALTER KLEBER

Wachablösung an der Spitze der Feuerwehr Mickhausen: Nach jeweils sechs Jahren als Zweiter und anschließend - seit 2016 - als Erster Kommandant übergab Andreas Vogel den Stab an seinen bisherigen Stellvertreter Alexander Holland.

Zum neuen Vize wählten die Brandschützer Sebastian Reiter. Unter der Leitung von Bürgermeister Mirko Kujath geriet die Neuwahl des Führungsduos bei der Dienstversammlung im Schlosshofsaal fast zur Formsache. Für beide Positionen stand mit Alexander Holland, 29, und Sebastian Reiter, 25, nur jeweils ein Kandidat zur Wahl. Der Rathauschef dankte dem scheidenden Kommandanten Andreas Vogel für seinen Dienst in den vergangenen zwölf Jahren mit einer Urkunde der Gemeinde und einem Bildband über die Stauden.

Als Gruppenführer und Jugendausbilder bleibt der 36-Jährige der Feuerwehr weiterhin erhalten. Dem neuen Führungsduo wünschte der Bürgermeister eine glückliche Hand, wenige Einsätze und eine stets gesunde Rückkehr ins Gerätehaus, wenn die Feuerwehr im Ernstfall bei Bränden und Unglücksfällen zu Hilfe gerufen werde.

Jahresbilanz der Mickhauser Feuerwehr: Fünf kleinere Einsätze

In seinem letzten Tätigkeitsbericht erwähnte der scheidende Kommandant Andreas Vogel fünf kleinere Einsätze, zu denen die Staudenwehr im zurückliegenden Jahr gerufen wurde: Drei glimpflich verlaufene Verkehrsunfälle, eine Straßenüberschwemmung nach Starkregen und einen Kleinbrand. Mit derzeit 63 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen übergibt Vogel seinem Nachfolger eine schlagkräftige Truppe. Nach einem etwas zähen Start und längeren "Geburtswehen" funktioniere das neue Alarmierungssystem Alamos über eine Handy-App inzwischen reibungslos.

Komplimente für den scheidenden Kommandanten

Wenig zu berichten gab es in der anschließenden Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins für Vorsitzenden Andreas Zimmermann. Die Corona-Pandemie hatte auch im vergangenen Jahr 2021 sämtliche Vereinsaktivitäten zum Erliegen gebracht. Nahezu alle geplanten Veranstaltungen mussten gestrichen werden. Das solle sich heuer wieder ändern, so der Vereinschef, und präsentierte gleich die wichtigsten Termine: den Parkplatzdienst beim Töpfermarkt in Oberschönenfeld (3. Juli), den Kameradschaftsabend (23. Juli), das Bergrennen (1./2. Oktober), den Advent der Ortsvereine im Schlosshof (26. November) und die traditionelle Nikolausaktion (5./6. Dezember). Dem scheidenden Kommandanten Andreas Vogel zollte der Vorsitzende ein dickes Kompliment: "Du warst in deiner Amtszeit maßgeblich am Umbau und an der Modernisierung unseres Gerätehauses und der angegliederten Vereinsräume beteiligt. Mehrere Hundert Stunden deiner Freizeit hast du dafür eingebracht!" Auch die Gründung der Jugendgruppe und die Einführung einer systematischen Jugendausbildung gehe auf die Initiative von Andreas Vogel zurück.

 

Bild zur Meldung: FFW Mickhausen